1. Woche
Wochenmotto: Gruppenbildung; Erfassen der Ist-Situation
Zunächst einmal erhalten die Patientinnen und Patienten Zeit, um sich zu akklimatisieren und sich mit den Programmbestandteilen und den organisatorischen Gegebenheiten vertraut zu machen. Die körperliche Leistungsfähigkeit und die psychische Belastung werden eingeschätzt. 
Das Hauptziel in dieser Woche ist die Vermittlung eines vielschichtigen Verständnisses chronischer Schmerzen mit körperlichen, seelischen und sozialen Aspekten. Hierzu gehört auch die Bereitschaft, auf die bisher unwirksamen, gleichwohl immer wieder angewandten passiven Behandlungsmaßnahmen zu verzichten und sich aktiv mit der Auseinandersetzung mit dem Schmerzproblem zu befassen. 
Stunde
Ziele
Inhalte
1
Information
Organisationsform Tagesklinik
1
Gruppenbildung fördern
Einführung und gegenseitiges Kennen lernen
Erarbeiten der Gruppenregeln
1
Erarbeiten von Ansatzpunkten der aktiven Schmerzbewältigung
Patientenerwartungen an die Schmerzklinik
2
Erarbeiten von Ansatzpunkten der aktiven Schmerzbewältigung
Akzeptanz der momentanen IST - Situation als Voraussetzung für Veränderung
2
Vermittlung eines multidimensionalen Verständnisses chronischer Schmerzen
Erfahrungsaustausch über die Auswirkungen chronischer Schmerzen
2
Erarbeiten von Ansatzpunkten der aktiven Schmerzbewältigung
Erarbeiten des "Teufelskreises des Schmerzes" 
Vorstellen der "gate-control-theory"
Wertschätzung kleiner Zufriedenheitserlebnisse
3
Ermöglichen einer neuen Zielperspektive
Einführung von Skalen zur Beschreibung der Ist-Situation
Realistische Ziele beschreiben