3. Woche
Wochenmotto: Umgang mit Konflikten
In dieser Woche geht es um das Formulieren eigener Bedürfnisse und das Experimentieren mit Verhaltensweisen zur Umsetzung dieser Bedürfnisse. Die Patientengruppe bietet dabei gleichzeitig Schutz und spiegelt geeignete Verhaltensweisen wider. Auch die Abgrenzung gegenüber externen Anforderungen und der sekundäre Krankheitsgewinn gehören zu diesem Bereich. Weiter werden Ablenkungsstrategien als Methode zur Schmerzdistanzierung erarbeitet.
Stunde
Ziele
Inhalte
1
Erarbeiten von Ansatzpunkten der aktiven Schmerzbewältigung
Differenzierung interner und externer Ablenkstrategien 
Aktive Nutzung von internen und externen Ablenkstrategien
"Kleine Freuden des Alltags"
Hausaufgabe besprechen
2
Reflexion des eigenen Verhaltens
Thematisierung der Funktionalität der Schmerzen mit  Schwerpunkt auf dem sozialen Kontext
Schmerz als Ersatz sozialer Fähigkeiten
3
Erkennen und Berücksichtigen psychischer Belastungssituationen
Konfrontationsübungen (Körperliche Aktivierung):
Eigene Bedürfnisse erkennen und beachten
Unterstützung erbitten und annehmen
4
Reflexion der eigenen Wertvorstellungen und Verhaltensweisen 
Soziale Fähigkeiten verbessern
Abgrenzung lernen
Erfahrungsaustausch von Erleben und Verhalten in Konfliktsituationen in der Gruppe
4
Bewusster Umgang mit Gefühlen
Eigene Gefühle bei den Konfrontationsübungen nachempfinden und darstellen