4. Woche
Wochenmotto: Stabilität, Distanz zum Schmerz
Zentraler Inhalt dieser Woche sind die schmerzbegleitenden Gedanken und Einstellungen sowie deren Bedeutung für die Schmerzbewältigung. Die Patienten lernen, negative Gedanken zu identifizieren und dafür alternative Gedankengänge zu entwickeln, die der Schmerzdistanzierung dienen. Zur Verbesserung der Lebensfreude wird die Planung von Zufriedenheitserlebnissen erarbeitet.
Stunde
Ziele
Inhalte
1+2
Schmerzverstärkende Gedankengänge aktiv verändern
Schmerzverstärkende Gedankengänge identifizieren 
Bedeutung von negativen Gedanken erkennen Möglichkeiten zu deren Veränderung erarbeiten
2
Stress als Schmerzverstärker vermeiden
Der Einfluss von Stress auf den "Teufelskreis des Schmerzes"
Stressfördernde Gedankengänge erkennen
2+3
Aktive Schmerzbewältigung
Vermittlung von Ablenkstrategien 
Planung von Zufriedenheitserlebnissen 
Ablenkstrategien über 5-4-3-2-1- Technik